Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/jugendfeuerwe-a

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Donnerstag im CAMP

Liebe Eltern, Großeltern, Freunde, Kameraden, etc. gestern gab es keinen „Kinderblock“, es war einfach zu spät. So gibt es nur heute ein paar Zeilen von uns. Die Jugendlichen hatten wieder sehr viel Spass beim Training. Während des Trainings sind die Jugendlichen mit ihren Trainern in ihren Gruppen unterwegs. In dieser Zeit arbeiten wir Betreuer in verschiedenen Stationen.So sind Thomas und Peter in der „Hausmeistergruppe“, Heiko bringt den Jugendlichen die Grundlageen des Katastrophenschutzes im nuklearen Ernstfall bei. Martin arbeitet im Freizeitprogramm und bereitet das Programm für die Jugendlichen vor. Hierbei können auch wir sehr viel lernen. Der Nachmittag war sehr verregnet, in manchen Zelten stand das Wasser. Alle Jugendlichen,die ordentlich ihre Kisten gepackt und Ordnung im Zelt hatten, hatten damit kein Problem. Jetzt wissen wir auch,warum Feldbetten besser, als Luftmatratzen sind. Einige finnische Gruppen hatten da ein Problem. Am Nachmittag hatten wir ein reichhaltiges Freizeitprogramm für die Jugendlichen vorbereitet. Hier haben Heiko und Martin die Sicheerheitsvorkehrungen getestet. Mehr davon evtl. demnächst auf Youtube. Am Abend waren die meisten Jugendlichen dann in der Sauna. Die Fangemeinde der finnischen Sauna in Enkenbach und Mehlingen wird immer größer. Jetzt wird es Zeit, dass wir unsere Feuerwehrsauna bekommen. Wir haben schon ein Aufmaß genommen. Am Abend hatten wir die Möglichkeit, auf einer riesigen Leinwand das Fußballspiel Deutschland- Spanien anzuschauen.Es war eine riesige Stimmung mit über 400 Leuten im großen Festzelt. Zum Feiern der beiden Geburtstage kamen wir kaum. Wir bekamen aber ganz viele Gratulationen und finnische Ständchen. Die Finnen wissen jetzt, das sie beim erklingen des Liedes „Guten Morgen, liebe Sorgen“ aufstehen sollten. Mittlerweile haben wir uns an dasfinnische Essen gewöhnt und selbst der Haferschleim am Morgen findet dank Nesquick seinen Absatz. Wenn wir am Abend dazu kommen, können die Jugendlichen nochmals ihre Eindrücke schildern Leider sind wir gestern erst spät ins WKW gekommen und haben alle Interesenten für unsere Gruppe freigeschaltet. Bilder vom Lager allgemein gibt es auch auf www.mika112.1g.fi Mittlerweile brennt nach der willkommenen Abkühlung dieSonne wieder vom Himmel. Am Abend starteten wir mit einer internationalen Gruppe bei den olympischen Spielen von Padasjoki und erreichten den 2.Platz. Es war echt super. Auch Martin war mit der deutschen Delegation beteiligt. So dreckig waren wir noch nie. Aber ein Bad im See und ein anschließender Saunagang holte den Dreck aus allen Pooren. Einige „internationale Mölkiepartien“ und Gitarrenlehreinheiten sowie ein Bad im See beendeten den Tag. Wir sind so müde, dass wir den Blog erst morgen rein stellen. Leider haben wir Probleme, die Bilder hoch zu laden. Hoffentlich haben wir in der nächsten Woche auch die Gelegenheit, ins Internet zu gehen.
10.7.10 00:39
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung